Furka-Bergstrecke

Rhonetal

Beschreibung

Fotogalerie Thomas

In der Fernsehsendung „Eisenbahnromantik“ wurde vom SWR im Herbst 2001 über die Rückführung alter Dampflokomotiven von Vietnam in die Schweiz berichtet. Im Jahre 1942 wurde die Furka-Bergstrecke vollständig elektrifiziert. In diesem Zusammenhang wurden 1947 vier Dampfloks an den vietnamesischen Staat verkauft, um dort auf der strategisch wichtigen Bahnlinie von Thap Cham nach Da Lat bis 1975 die Traktion zu verstärken. Intensive Recherchen der Vereinsmitglieder waren erfolgreich, man fand die gesuchten Loks in Vietnam wieder. Nach langen Verhandlungen war es dann endlich soweit. Im Sommer 1990 reiste ein Schweizer Expertenteam nach Vietnam, und transportierte Loks und Ersatzteile zurück in die Schweiz. Diese Aktion trug den Titel „Back to Switzerland“. Dieser Filmbericht mit spektakulären Aufnahmen über diese wohl einzigartige Bergung historischer Technik haben mich sehr beeindruckt. Zwei dieser historischen Maschinen wurden dann ins Reparaturwerk Meiningen nach Thüringen überführt, und wurden dort generalüberholt. Diese Reportage hatte bewirkt, dass ich im Sommer 2002 nach Gletsch fuhr, um eine Reise mit der Dampfbahn Furka-Bergstrecke zu buchen. Leider erfolglos, da die Bahn von ehrenamtlichen Mitarbeitern bedient wird und nur an Wochenenden auf die Strecke geht. Aber dieser Umstand ließ mich nicht entmutigen. Bereits unmittelbar nach Erscheinen der neuen Fahrplanes reservierte ich im Februar 2003 vier Plätze, um dann in unserem Sommerurlaub gemeinsam mit Freunden die ersehnte Reise mit dem langsamsten Schnellzug der Welt genießen zu können. Auch das Wetter nahm Rücksicht auf uns passionierte Fotografen. Eine Auswahl meiner Fotos sollen die Eindrücke dieser wunderschönen Reise übermitteln. Es kann also losgehen: „Bitte alle Türen schließen und zurücktreten von der Bahnsteigkante, der Zug fährt gleich ab!“
unser Zug steht bereit
Lebenslauf der Lokomotive
der Anstieg beginnt
es wird Wasser gefasst
unser Lokomotivführer
erste Verschnaufpause
begeisterte Fahrgäste
ein faszinierendes Panorama
ein Eldorado für Fotografen
gepflegte Antriebstechnik
Typenschilder
Lok-Nummer 9
Entwässerungsventil
Kurbelstange
Lagerschmierstelle
Muttersicherung
technische Daten
Verschnaufpause
es geht gleich weiter
Scheinwerfer
Frontleuchte
gepflegte Erscheinung
Scheinwerfer
Kesseltür-Verriegelung
Leitrad
die Fahrgäste stärken sich
unser Heizer
unser Lokführer
ein malerisches Hochgebirgs-Panorama
Straßenüberquerung
parallele Streckenführung
ein erster Blick auf den Rhonegletscher
der Rhonegletscher
der Rhonegletscher
Anfahrt zur Station Gletsch
Hochgebirgs-Panorama
Mittagspause an der Station Gletsch
Station Gletsch
auf dem Weg zur Drehscheibe
auf der Drehscheibe
Antrieb per Muskelkraft
Teamwork
es ist vollbracht
unsere Prinzessin sonnt sich
Mittagspause
Details
Wasserkran
ein Blick ins Führerhaus
Lok-Nummer
antiker Scheinwerfer
Weichen-Nummer
Beschilderung
Waggonbeschriftung
Waggonbeschriftung
Waggonbeschriftung
ein Blick auf den Rhonegletscher
der Rhonegletscher
Lagerschmierung
die Mittagspause geht dem Ende zu
bitte einsteigen und die Türen schließen
die Rückreise beginnt
Überquerung der Pass-Straße
der berühmte Blick auf den Rhonegletscher
der Furkapass mit dem Hotel Belvédère
ein Blick auf den Furkapass
wir überqueren die Pass-Straße
ein Besuch auf dem Führerstand
Utensilien des Heizers
Typenschilder
Verschnaufpause an der Station Furka
von nun an geht´s bergab
auch das Personal scheint geschafft zu sein
der Kesseldruck reicht aus
Arbeitsplatz des Lokführers
Siedelenbachbrücke
Hochgebirgs-Panorama
erneuter Wasser-Tankstop
werden wir auch planmäßig ankommen?
wir nähern uns der Endstation Realp
Wilerbrücke
Ankunft in Realp
Hotel Glacier du Rhone